NEUERSCHEINUNGEN                                           Verzeichnis aller lieferbaren Ariadne-Titel nach Autorinnen: A B C D F G H J K L M N O P R S W

 

 

 

 

Anne Kuhlmeyer
Drift

Ariadne Krimi 1225
Originalausgabe
320 Seiten · ISBN 978-3-86754-225-8 · 12 €

     
   

Auf die Merkliste
(jederzeit widerrufbar)


Umschlagbild in hoher Auflösung herunterladen (300 dpi)

     

Realität ist das, was wir tun

Die Sehnsucht nach Sonnenschein treibt Dr. Metha Engelhart südwärts, weg von ihren Toten. Doch der Regen duldet kein Entkommen. Ein Fluss tritt über die Ufer, flutet Straßen und Wege. Ein leeres altes Haus am Hang wird zur Zuflucht weniger Versprengter. Das Wasser aber steigt weiter, als wollte es alle Grenzen und Gewissheiten wegwaschen. Bis es wieder Tote gibt.

Anne Kuhlmeyer, Jahrgang 1961, studierte Medizin in Leipzig. Nach einigen Stationen als Anästhesistin, Rettungsmedizinerin, Schmerztherapeutin und Mutter von zwei Söhnen lebt sie heute mit ihrer Familie in Coesfeld, ist als ärztliche Psychotherapeutin tätig und schreibt. Sie ist Redakteurin bei CULTurMAG und Mitglied des kriminalliterarisch-feministischen Netzwerks Herland.

Kommentar der Verlegerin:

Ich lese Drift als Entführung oder Ausflug, ein geschmeidiger Krimi, der mich mitreißt und mitnimmt, dann über die Grenzen des Genres driftet und seine ganz eigene Geschichte erzählt, Methas Geschichte. Die folgt keinem Schema, unterläuft Erwartbarkeiten und geht mir lange nach. Anne Kuhlmeyer schreibt über die Wirklichkeit, sie spürt sozialen Brüchen und Rissen nach und fördert Geschichte zutage. Rastlos erschafft sie lebensechte moderne Figuren und schickt sie in manchmal surreale, aber höchst weltliche Szenarien. So ist es auch hier in Drift. Straßen und Brücken versinken in schlammigen Fluten. Ein Grüppchen Überlebender sitzt mit knappen Vorräten fest: Fremde, unfreiwillig zusammengepfercht mit ihren Vorgeschichten und Geheimnissen. Die Anordnung stellt geläufige Verhaltensmuster auf den Prüfstand, ein klassisches Spannungsfeld aus Verantwortung und Schuld, Beziehung und Fremdheit, Erinnerung und Verdrängung. Dann übernimmt die Literatur eine navigierende Rolle, und die Membran zwischen Historie und Mythos wird durchlässig – im Bezugssystem des Politkrimis regelwidrig, geläufiger in der Topographie des magischen Realismus. Es entspinnt sich ein mehrstimmiger, abenteuerlicher Trip mit Krimi- und Thriller-Elementen, ein Mosaik aus Geschichte, Gegenwart, Hierzulande und Anderswo. Schön finde ich das, bereichernd, dieses grenzüberschreitende Erzählen, in dem ganz Vertrautes sich mit Unerklärlichem mischt. Realität, so lese ich dieses Buch, ist das, was wir tun. Wie wir mit anderen umgehen. Wie wir unsere Geschichte in die Welt tragen, so gestalten wir die Wirklichkeit mit. Aber Vorsicht: Die Welt ist nicht in Ordnung. Und Methas Geschichte ist unsere. Else Laudan

 

Seitenanfang    
     
Argument Verlag GmbH | Glashüttenstraße 28 | 20357 Hamburg | Impressum | AGBs | Widerrufsbelehrung